Pressemeldungen

Alternative Flugkraftstoffe präsentieren sich auf ILA 2012
Gemeinschaftsstand und internationale Konferenz von aireg und CAAFI

Berlin, den 12. September 2012

Die ILA 2012 wird zum Schaufenster für die Zukunft der alternativen Flugkraftstoffe. Auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 1 präsentieren sich neben aireg internationale Biokrafthersteller und führende Technologieanbieter aus der jungen und dynamisch wachsenden Branche. Partner von aireg und Co-Gastgeber auf dem Gemeinschaftsstand ist die amerikanische Initiative für alternative Flugkraftstoffe CAAFI. Bereits am ersten Messetag werden Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer und US-Botschafter Philip D. Murphy der Branche einen Besuch abstatten und auf dem aireg/CAAFI-Gemeinschaftsstand ein deutsch-amerikanisches Regierungsabkommen zur zukünftigen Zusammenarbeit in Sachen alternative Flugkraftstoffe unterzeichnen.

Am Folgetag, dem 12. September 2012, treffen sich hochrangige Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, um sich auf einer internationalen Konferenz über die Zukunft alternativer Flugkraftstoffe auszutauschen. Teilnehmer und Redner auf der Konferenz sind u.a. der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Prof. Dr. Klaus-Dieter Scheurle, der Generaldirektor für Mobilität und Verkehr der EU-Kommission, Matthias Ruete, EADS-CEO Dr. Thomas Enders und Jaiwon Shin von der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA. In mehreren Podiumsrunden werden Experten aus Deutschland, Europa und den USA über Fragen zur Zulassung, Technologie und Nachhaltigkeit sowie über Infrastrukturanforderungen und Finanzierungserfordernisse diskutieren. Veranstalter der Konferenz sind aireg und CAAFI.

Siegfried Knecht, Vorsitzender des Vorstands von aireg: „Nachhaltige Biokraftstoffe können im Luftverkehr maßgeblich zur Minderung der CO2-Emissionen beitragen und bieten gleichzeitig große wirtschaftliche Chancen. Hierfür müssen jetzt die notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden. Wir hoffen sehr, dass wir mit der Konferenz hierzu einen wichtigen Beitrag leisten können.“

Pressemeldung als PDF »