Pressemeldungen

Joachim Buse als LT-Manager des Jahres ausgezeichnet

1. Juli 2014

Joachim Buse, Vice President Aviation Biofuel der Deutschen Lufthansa AG und Vorstand von aireg, ist vom Fachmagazin LT manager zum Manager des Jahres gewählt worden. In der Begründung der Jury heißt es: „Joachim Buse stellt mit großer persönlicher Kompetenz, Überzeugungskraft und Hartnäckigkeit ein Beispiel für die Branche dar, wie engagiert man daran arbeiten kann, Transport umweltfreundlicher zu gestalten.“ Seit 2009 kümmert sich Buse mit einem vierköpfigen Team darum, eine kostenneutrale Versorgung mit nachhaltigen Biokraftstoffen aufzubauen. Seither hat die Lufthansa Group das weltweit umfangreichste Testflugprogramm burnFAIR mit über 1100 Flügen zwischen Hamburg und Frankfurt erfolgreich durchgeführt. Aktuell arbeitet der Konzern gemeinsam mit der Industrie daran, ein Geschäftsmodell zu entwickeln, das eine wirtschaftlich wettbewerbsfähige Produktion von Biokraftstoff in den geforderten Mengen möglich macht. Außerdem bringt das Unternehmen seine Expertise bei der Entwicklung von alternativen Kraftstoffen bis zur Marktreife in zahlreichen Forschungsprojekten ein. 

Siegfried Knecht, Vorstandsvorsitzender von aireg zeigte sich hocherfreut: „Die Auszeichnung an Joachim Buse macht deutlich, dass sein persönliches Engagement und das der Lufthansa Group eine große öffentliche Wahrnehmung erzielt. Wie ich Joachim Buse kenne, wird es ihm ein Ansporn sein, den Führungsanspruch seines Unternehmens bei der Markteinführung alternativer Flugkraftstoffe mit Nachdruck weiterzuverfolgen.“ 

Im Interview mit dem LT Manager verweist der Preisträger darauf, dass auch in diesem Bereich erneuerbarer Energien eine anfängliche politische Unterstützung erforderlich ist: „Die Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung strebt als Startpunkt ein 10.000- Tonnen-Biokerosinprogramm an. Dies sollte ein Nukleus für eine dauerhafte Versorgung sein und muss jetzt auch umgesetzt werden.“ 

Der Award wird seit 2011 von LT-Manager, dem Fachmagazin für Logistik und Transport, verliehen. Die bisherigen Preisträger waren Klaus-Michael Kühne (Kühne + Nagel), Erich Staake (duisport) und Bernard Krone (Fahrzeugwerk Bernard Krone).